Ausdauer - Definition

Share

Kontaktformular

Wunschtermin

Zeit: vom 8:00 bis 21:00 Uhr

Was bedeutet Ausdauer und welche Formen gibt es?

Bei Belastungen im Ausdauersport werden zwei Formen der Ausdauer für motorische Fähigkeiten unterschieden: Kraft- und Schnelligkeitsausdauer.
Kraftausdauer bezieht sich auf die Fähigkeit, über einen längeren Zeitraum (z.B. mehrere Minuten) bei sportlichen Belastungen viel Kraft aufwenden zu können.
Die Schnelligkeitsausdauer hingegen zeigt die Fähigkeit, bei einer unter einer Minute (ca. 7-35 Sekunden) liegenden Belastungsdauer die höchst mögliche Geschwindigkeit aufrecht erhalten zu können.

Zudem unterscheidet man im Ausdauersport:

  1. Aerobe Ausdauer: Fähigkeit des Organismus, die zur Aufrechterhaltung einer bestimmten Belastungsintensität notwendige Energie zum großen Teil durch die Oxidation mit Sauerstoff bereitzustellen (daher aerob).
  2. Anaerobe Ausdauer: Fähigkeit des Körpers, während einer sportlichen Belastung ein Sauerstoff-Defizit einzugehen (daher anaerob).


Besonders wichtig nach der Belastung ist eine anschließende Regenerationsphase, da die Energie überwiegend anaerob bereit gestellt wird und der Muskel ohne Pause ständiger Übersäuerung ausgesetzt wäre.